Schülersprecherin der Hocheifel Realschule plus mit FOS übergibt Spende in Höhe von 1000€ an den Verein für Leib und Seele

 

 

Einen Teilerlös des letzten Sponsorenlaufes der Hocheifel Realschule plus übergab nun die Schülersprecherin Kaya Martin an den Verein „Markt für Leib und Seele“ in Adenau. Dieser gemeinnützige Verein wurde 2008 gegründet. Zur Zeit nehmen 85 Familien mit etwa 230 Menschen die Essensausgabe des Marktes in Anspruch. Besonders der hohe Anteil der Kinder machte die Schülersprecherin der Hocheifel Realschule plus betroffen. Der zunächst überwiegende Teil von Geflüchteten hat etwas abgenommen, die Zahl der deutschen Kunden steigt indes. Die 2. Vorsitzende Frau Christa Terzer-Rösner, Ria Braun aus dem Vorstand und Horst Sand, der Leiter für Logistik machten klar, dass längst nicht alle, die Hilfe brauchen, diese auch in Anspruch nehmen. „Viele Menschen möchten ihre Notlage nicht offenbaren“. Die Miete für die neuen Räume in der Mühlenstraße sind ohne Sponsoren nicht zu tragen. In der aktuellen Krise musste der Verein zwar die Essensausgabe schließen, aber die Menschen werden weiterhin versorgt. Im engsten Vorstandskreis werden Kisten für Bedürftige gepackt und das Jugendbüro der Verbandsgemeinde übernimmt die Verteilung. Kaya Martin freute sich, mit dieser Aktion Menschen vor Ort unterstützen zu können und möchte den Verein auch in Zukunft mit den anderen Schülerinnen und Schüler der Hocheifelschule helfen. Weitere Spenden aus dem Sponsorenlauf gingen an den „Förderverein krebskranker Kinder in Bonn“ und „Pwojè men contre“, ein Hilfsprojekt auf Haiti.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.